Losung des Tages

Freitag, 06.12.2019

Gelobt sei der Herr täglich. Gott legt uns eine Last auf, aber er hilft uns auch.

Psalm 68,20

Wir wissen aber, dass denen, die Gott lieben, alle Dinge zum Besten dienen.

Römer 8,28

Grüß Gott und herzlich willkommen

auf den Internetseiten der Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinde Friedrichshofen (Ingolstadt).

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

„Advent, Advent, ein Lichtlein brennt, erst eins, dann zwei, dann drei, dann vier, dann steht das Christkind vor der Tür!“ Mit einfachen Worten führt uns dieses bekannte kleine Adventsgedicht durch die Zeit bis Weihnachten. Vier Wochen sind es noch, dann ist es soweit: Die Christbäume werden leuchten, die Geschenke werden ausgepackt und die Freude wird hoffentlich groß sein. Bis dahin muss aber auch alles fertig sein: Die Geschenke eingekauft und verpackt, die Karten geschrieben, das Essen vorbereitet und ja niemanden vergessen.

Manchmal hört man das Gedicht aber auch mit einer kleinen Verlängerung. Da heißt es dann: „Und wenn das fünfte Lichtlein brennt, dann hast du Weihnachten verpennt.“ Vielleicht wäre so ein fünftes Licht am Adventskranz gar nicht so schlecht, ein bisschen mehr Zeit zum Vorbereiten und zum sich auf Weihnachten freuen. Denn im Advent ist der Weg das Ziel: Es geht um’s Ankommen in einem perfekt inszenierten Weihnachtsfest. Es geht um den Weg zur Gott, der Mensch wird und sich in eine Krippe legt. Zum Glück wartet Gott mit seiner Ankunft an Weihnachten nicht, bis wir Menschen soweit sind. Er kommt einfach, auch wenn’s noch nicht perfekt ist.

Eine schöne Adventszeit wünscht Ihnen

Ihre Pfarrerin

Sonja Scherle-Schobel