Willkommen

Pfarrerin Sonja Scherle-Schobel
Bildrechte: Guntar Feldmann
Pfarrerin Sonja Scherle-Schobel

Schön, dass Sie hier sind! Ich freue mich über Ihren Besuch auf der Webseite der Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinde in Friedrichshofen.

  • Wenn Sie wissen wollen, ob Sie hier überhaupt richtig sind oder sich dafür interessieren, wer in Ihrer Kirchengemeinde eigentlich tätig ist, geht es hier entlang.
  • Haben Sie erste Fragen zu besonderen Anlässen, wie Taufe, Trauung, Konfirmation oder einer Beerdigung, finden Sie bereits einige Informationen auf dieser Seite.
  • Haben Sie Interesse an unseren Angeboten für Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Senioren? Dann sind Sie auf dieser Seite genau richtig!

Ansonsten wünsche ich Ihnen viel Spaß beim Durchstöbern unserer neuen Webseite.

Neues aus der Gemeinde

Die Krankenhausampel in unserer Region steht auf Rot und die Lage spitzt sich insbesondere in Bayern zu. Auch die evangelische Kirchengemeinde in Friedrichshofen bleibt davon nicht unberührt.
In allen Gottesdiensten gilt deswegen bis auf weiteres die 3G-Regel.

Kinder unter 12 Jahren und Schüler*innnen, die in der Schule regelmäßig getestet werden, gelten als getestet. Alle anderen bitten wir, Ihren Nachweis über Impfung oder Genesung oder einen negativen Test aus einem Testzentrum, der nicht älter als 24 Stunden ist (PCR-Test 48 Stunden), vor dem Gottesdienst vorzuzeigen.

Das Adventskonzert des Posaunenchors am 1. Advent (28.11.2021) um 17:00 Uhr und der Auftritt von Gospelsunshine am 12.12.2021 müssen leider abgesagt werden. Derzeit werden wir alle erneut von den Zahlen und ständig neuen Verordnungen überrollt.

Die aktuelle Lage sowie die damit einhergehenden Verordnungen verunmöglichen aus unserer Sicht, derzeit größere Veranstaltungen abzuhalten.

Selbstgebastelte bunte Buchstaben, die auf dem Altar vor der Kirche das Wort "Konfirmation" bilden.
Bildrechte: bei der Kirchengemeinde

Auch 2021 war ein Ausnahmejahr. Aber wir haben uns alle schon etwas mehr an die aktuelle Situation gewöhnt und sind Anpassungsfähiger geworden. Die Konfirmationen wurden über mehrere Wochen verteilt und, wenn möglich, nach draußen verlegt. So konnten alle Konfirmandinnen und Konfirmanden ihre Familien zum Gottesdienst einladen. Das war ein riesiger Kraftakt und wäre ohne die Unterstützung von Helferinnen und Helfern kaum möglich gewesen. Herzlichen Dank dafür!

Aktuelle Termine